Riesen-Graffito in Lila-Weiß prangt am Schneeberger Autobahnzubringer

Autofahrer grüßt an der großen Wildbrücke des Schneeberger Zubringers (S 282) seit Kurzem ein neues Riesen-Graffito mit den Worten "Glück auf". Gesprüht haben es FCE-Fans. Darauf deutet nicht nur das Wort Erzbrigade links unten an der Brücke hin - die Erzbrigade gehört zur aktiven Fanszene. Sondern darauf lässt auch das Wappen der Veilchen im lila-weißen Schriftzug schließen. Auf der Rückseite der Wildbrücke prangt zudem die Abkürzung "BSG". Gegnerischen Fußballfans gefiel diese Art der Werbung für die Auer aber offenbar wenig: Am gestrigen Montag war das Graffito bereits in Teilen zerstört. Zwei Striche durchkreuzten das Wappen; einige Buchstaben von "BSG" wurden übersprüht. Nicht nur die Verunstaltung des Graffito sorgt nun für Ärger, sondern auch die Sprühaktion der Veilchen-Fans selbst. Denn diese war offenbar nicht genehmigt. Das zuständige Landesstraßenbauamt spricht jedenfalls von Sachbeschädigung; die Polizei prüft nach eigenen Angaben ein Ermittlungsverfahren. (juef)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.