Starthilfe für angehende Chefs

Erzgebirge.

Vom 16. bis zum 21. November findet die deutschlandweite Gründerwoche zum elften Mal statt. An der beteiligt sich auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Chemnitz mit ihrer Regionalkammer Erzgebirge. Angehende Unternehmer sowie Jungunternehmer und Gründungswillige sind eingeladen, sich von den Angeboten der Gründerwoche inspirieren und vom Gründergeist mitreißen zu lassen, wirbt Janine Nick von der IHK um eine rege Teilnahme. Im Einzelnen gibt es in dieser Woche verschiedene Beratungs- und Informationsangebote. Dazu gehören: individuelle Gründungsberatungen zum jeweiligen Vorhaben, Fördermittelberatungen, Patentsprechstunden, Existenzgründerworkshops sowie Beratungen zur Existenzgründung mit einer Unternehmensnachfolge. Außerdem stehen das Webinar "Selbstständigkeit Light" am 16. November, ein Finanzierungssprechtag in Chemnitz am 19. November und ein deutsch-tschechisches Start-up-Treffen ebenfalls am 19. November auf dem Programm. Aufgrund der derzeitigen Situation finden alle Angebote derzeit online beziehungsweise telefonisch statt. (af)

Mehr Informationen rund um das Thema Existenzgründungen gibt es auch im Internet unter der Adresse: www.chemnitz.ihk24.de

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.