Bürgermeister empört: Heidersdorf ist schuldenfrei

Das Statistische Landesamt des Freistaates weist für die Gemeinde Ende 2018 eine Pro-Kopf-Verschuldung von 86 Euro aus. Andreas Börner macht eine andere Rechnung auf. Wie kann das sein?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    2
    fnor
    27.08.2020

    Amtsberg will also seine kommunalen Wohnungen an einen privaten Investor verscherbeln, um Kredite zu Tilgen. Das haben auch schon andere gemacht und sich danach geärgert. Steigende Mieten usw. sind dann ein Problem für die Mieter. Ob es wirklich so kommt, wird die Zukunft zeigen, wenn klar ist, wer der Käufer ist.