Glosse : Nur die Zündkerze

Kannst du bitte mal nach der Zündkerze sehen, ist mein Nachbar im Herbst von einem Bekannten gefragt worden. Alles andere müsste in Ordnung sein. Klar, nickte er hilfsbereit.

Seitdem steht das S 50 in seiner Werkstatt. Denn beim Check des Zündfunkens stellte sich heraus, dass der Vergaser sabberte und der Kupplungsbowdenzug nur noch an zwei, drei Fäden hing. Als er auch diese und noch ein paar andere Mängel behoben hatte, lag bereits der erste Schnee.


Kurz vor Weihnachten einigten sich die beiden, dass der an einigen Stellen recht rostige Rahmen durchaus eine Pulverbeschichtung verdient hätte. Da der Zahn der Zeit auch an den Felgen hässliche Spuren hinterlassen hatte, bestellte mein Nachbar auch gleich noch zwei neue Räder.

Als im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen durchs Werkstattfenster schienen, passten der verbeulte Tank und die zerkratzten Seitendeckel so gar nicht mehr zum schmucken Schwarz des Fahrgestells und dem neu bereiften Radsatz. Da der Erwerb eines "neuen" Originaltanks an den Preisvorstellungen des Verkäufers scheiterte, wurde ein bereits gelb lackierter Nachbau geordert. Die passenden Seitendeckel gab's gleich mit dazu. Die beiden Schutzbleche kamen dann eine Woche später aus der Lackiererei zurück.

Nun standen nur noch ein paar Kleinigkeiten an: Simson-Schriftzüge aufkleben, neue Griffe und Fußrastengummis aufstecken, Rücklicht mit Kennzeichen-Beleuchtung montieren, Blinker anklemmen, Schmutzfänger an die Kotflügel schrauben und den Gummiriemen durch die Schlaufen am Gepäckträger fädeln. Fertig!

Ihre 40 Jahre sieht man der "Simme" nicht mehr an. Ein echtes Schmuckstück. Und: Der Funke ist da!

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...