Höhe der Elternbeiträge steht erneut zur Debatte

Großolbersdorfer wollen im zweiten Anlauf Kompromiss finden

Großolbersdorf.

Der Tagesordnungspunkt 6 könnte dafür sorgen, dass die letzte Gemeinderatssitzung des Jahres in Großolbersdorf wieder etwas länger dauert. Darin geht es um die Anpassung der Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in der Kindertagesstätte "Sonnenstrahl". Da in der Novembersitzung trotz fast eineinhalbstündiger Diskussion und zweimaliger Abstimmung keine Lösung gefunden werden konnte, steht die Änderung der Satzung erneut zur Debatte.

"Wir müssen einen Kompromiss finden", sagt Großolbersdorfs Bürgermeister Uwe Günther (Handels- und Gewerbeverein). Das Gemeindeoberhaupt hatte bei der Zusammenkunft vor gut drei Wochen vorgeschlagen, die gesetzlich festgelegten Höchstbeträge zu verlangen. Für einen Krippenplatz sollten demnach statt bisher 257 Euro ab 1. Januar 309 Euro fällig sein, für die Betreuung im Kindergarten (ebenfalls 9 Stunden) 168 statt bisher 155 Euro sowie 90 statt bisher 84 Euro im Hort. Die Erhöhung begründete Günther mit den gestiegenen Betriebskosten. So hätten sich die Kosten für einen Krippenplatz durch Tariferhöhung für das Personal sowie Änderungen des Betreuungsschlüssels im vergangenen Jahr um rund 2540 Euro verteuert. Und mit 36 Mädchen und Jungen gebe es in der Gemeinde überdurchschnittlich viele Krippenkinder, so der Bürgermeister. Doch der Vorschlag der Verwaltung fand ebenso wenig die erforderliche Mehrheit wie der Antrag, die Gebühren statt um 52 Euro für einen Krippenplatz nur um 39 Euro zu erhöhen.

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates Großolbersdorf am Dienstag, 15. Dezember, 19 Uhr im Haus der Begegnung in Hohndorf.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.