Offizielle Zufahrt für künftiges Wohngebiet

Areal "Alte Straße" fertig erschlossen - Freigabe zur Bebauung erfolgt heute

Großrückerswalde.

Die Gemeinde Großrückerswalde bekommt offiziell einen neuen Straßenabschnitt. In der vergangenen Gemeinderatssitzung stimmte das Gremium einhellig dafür, den entsprechenden Teil der Straße "Am Schieferberg" zu widmen, ihn also zu einer Gemeindestraße aufzuwerten. Der Abschnitt ist laut Bürgermeister Jörg Stephan (CDU) knapp 350 Meter lang und soll künftig als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen werden. "Dort soll dann der Anliegerverkehr rollen", erklärte Stephan.

Die Gemeindestraße dient zugleich als Zufahrt zum neu geschaffenen Wohngebiet "Alte Straße". Dieses hat die Kommune in Eigenregie erschließen lassen. Im März dieses Jahres erfolgte der Spatenstich für das Großprojekt. Rund 1,3 Millionen Euro investierte Großrückerswalde dafür insgesamt. Das Geld wurde ohne Fördermittel aus der eigenen Tasche bezahlt. Wie Stephan nun dem Gemeinderat verkündete, ist das Wohngebiet fertig erschlossen.

Heute, 14 Uhr, soll mit einem kleinen Festakt die Freigabe zur Bebauung erfolgen. Dann dürfte sich die Kommune wohl auch rasch über Zuzügler freuen: Kürzlich bestätigte Sebastian Hilbert, der im Rathaus der Gemeinde für den Bereich Liegenschaften verantwortlich ist, dass erste Bauanträge für das Gebiet bewilligt worden seien. Demnach ist inzwischen rund die Hälfte der verfügbaren Grundstücke verkauft oder es liegen Anfragen vor. (mit rickh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...