Plötzlich wird in Sayda gebaut

Straßenbau ist in der Bergstadt nicht alltäglich. Umso erstaunter waren Anwohner, als die Deckschicht der B 171 abgefräst wurde.

Sayda.

Noch spontaner geht's nicht: Seit Mittwoch wird die Fahrbahn der Bundesstraße 171 mitten in Sayda erneuert. Anwohner, Gewerbetreibende und auch der Bürgermeister waren Anfang der Woche gleichermaßen überrascht.

"Am Donnerstagfrüh war hier Chaos los. Autoschlangen standen vor der Sperrscheibe, keiner wusste wohin", schildert Daniel Herklotz vom Kia Autohaus Sayda. "Wir hätten uns im Vorfeld Informationen über die Straßensperrung gewünscht, um unseren Kunden Bescheid zu geben. Wir haben dann unser Firmengelände als 'Umleitungsstrecke' für Friedebach-Neuhausen geöffnet", ergänzt Mitgeschäftsführer Thomas Schmieder.

Mittlerweile haben sich alle auf die Kurzzeitbaustelle eingestellt. Auftraggeber ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv). Wegen Schäden zwischen den Kreuzungen mit der S 212 und der Gartenstraße wird die Asphaltdeck- und -binderschicht erneuert. Bis 19. August sollen die Arbeiten beendet werden. Die B 171 ist vollgesperrt. Die Umleitung führt über die S 214 durch Olbernhau, auf der S 211 durch Heidersdorf und Neuhausen, und zur B 171 bei Rechenberg-Bienenmühle "So kurzfristige Maßnahmen sind unüblich", sagt Bürgermeister Volker Krönert (CDU) auf Nachfrage. Er selbst habe erst am Montag davon erfahren. Am Dienstag wurden die Hinweisschilder aufgestellt, am Mittwoch die Arbeiten begonnen. "Es kann keine geplante Maßnahme gewesen sein, sonst hätten wir eher Bescheid gewusst." Lasuv-Mitarbeiter Franz Grossmann bittet, die Kurzfristigkeit zu entschuldigen: "Die Erteilung der Verkehrsrechtlichen Anordnung durch das Landratsamt Mittelsachsen und damit auch Sperrung und Realisierung unserer Maßnahme erfolgten sehr kurzfristig." Im Rathaus Sayda erfuhr man erst vergangenen Donnerstag davon, als um Stellungnahme der Stadt gebeten worden ist. Krönert ist trotzdem froh, dass in den Ferien gebaut wird: "Zurzeit fahren 10 bis 15 Busse weniger durch Sayda als sonst." (mit mer)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.