Weihnachtsmarkt - Stadtrat fragt nach Sicherheit

Marienberg.

Das Thema Sicherheit spielt eine immer größere Rolle - auch für Weihnachtsmärkte. Absperrungen, Poller, Betonklötze gehören in großen Städten zum Bild. Doch ist das auch in einer ländlichen Region wie Marienberg notwendig? Das fragt sich Stadtrat Andreas Schreiter (Bürger für Marienberg) und verweist in der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses auf die aufgestellten Betonsteine um dem Marktgelände. Oberbürgermeister André Heinrich (parteilos) entgegnet, dass die Klötze bereits im vergangenen Jahr eingesetzt wurden. Für den Weihnachtsmarkt gebe es ein Sicherheitskonzept, das den Veranstalter - in dem Fall die Stadt Marienberg - zu Maßnahmen verpflichtet. "Das fängt beim Feuerlöscher an und hört beim Poller auf", erklärt Heinrich. In der Nacht sorgen zusätzlich Wachdienst und Kameraüberwachung für Sicherheit und Ordnung auf dem Markt. (rickh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...