20-Jähriger vermisst - wer hat Christian M. gesehen?

Leisnig.

Seit dem Jahreswechsel wird ein 20-Jähriger aus Leisnig vermisst. Nun bittet die Polizei um Hinweise. Am Dienstag hatten Angehörige Christian M. als vermisst gemeldet, nachdem er in der Neujahrsnacht nicht wie vereinbart von einer Feier heimkehrte. Zuletzt wurde der junge Mann von Freunden gegen 3.30 Uhr auf der Straße Schloßberg gesehen. Zeugen fanden später gegen 11.30 Uhr unter anderem Kleidung und persönliche Dokumente des 20-Jährigen auf der Tragnitzer Muldenbrücke.

Erste Suchmaßnahmen der Polizei am Dienstag konzentierten sich auf die Mulde sowie deren Uferbereiche. Auch ein Fährtensuchhund kam zum Einsatz. Gefunden wurde Christian M. nicht. Am Mittwoch setzen die Freiwillige Feuerwehr Leisnig sowie Polizeitaucher der sächsischen Bereitschaftspolizei die Suche fort. Zudem flog ein Polizeihubschrauber das Mulde-Gebiet ab. Auch ein Personenspürhund wurde eingesetzt - ohne Ergebnis. Neben einem Sturz in die Mulde schließt die Polizei nicht aus, dass sich Christian M. anderenorts in einer hilflosen Lage befindet.

Außer der aufgefundenen Bekleidung trug er eine schwarze Jeans, eine dunkle Strickjacke, ein grün-blaues Oberteil sowie dunkle Schuhe.

Auffällig an Christian M. sind sein Kinnbart sowie die Brille, die der etwa 1,80 Meter große, schlanke und braunhaarige Mann trägt.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter Telefon 03431 6590 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...