Brand-Erbisdorfer Oberschule wird digital

Die ersten 15 Laptops für die Brand-Erbisdorfer Oberschule, finanziert aus dem Corona-Förderpaket des Freistaates, sind am gestrigen Mittwoch angekommen. Zuvor wurden sie in der Sachse Informationstechnik GmbH in Großschirma (Foto links: Mitarbeiter Hannes Stiller) für ihren Einsatz vorbereitet. Für insgesamt 48.700 Euro aus dem Förderfonds beschaffte die Stadt Brand-Erbisdorf bereits 8Tablets für die Grundschule sowie nun 63 Laptops für die Oberschule in Abstimmung mit den Schulleitungen. Brand-Erbisdorfs Oberbürgermeister Martin Antonow (im rechten Foto rechts) schaute sich vor der Auslieferung der ersten Laptops mit Markus Däppen von der Geschäftsführung in Großschirma die mobilen Geräte an. Weitere 15Laptops sind demnach für den morgigen Freitag in Aussicht gestellt, die restlichen 33 in der kommenden Woche. Bis April soll das passive Netzwerk mit Elektro-/Medien- und Netzwerk--Neuverkabelung in der Oberschule installiert werden. (ar)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.