Bundesstraße 101 - Minister: Gelder schon gebunden

Mittelsaida.

In einem Antwortschreiben an Großhartmannsdorfs Gemeinderat Jens Härtig (SPD) schreibt Sachsens Verkehrsminister Martin Dulig (SPD, Foto), dass die "Haushaltsmittel für den Bundesfernstraßenbau in 2019 bereits vollends mit Projekten untersetzt sind" und daher eine Verbesserung des Straßenzustands "2019 leider nicht mehr durchführbar" sei. Er habe die Straßenbauverwaltung um einen Lösungsvorschlag gebeten. Das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr wies wiederum auf die Unterhaltungspflicht des Landkreises hin, "verkehrssichere Zustände bis auf Weiteres abzusichern". (cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...