Darum gibt es im mittelsächsischen Landratsamt kaum Homeoffice

Das mittelsächsische Landratsamt verweist auf die Möglichkeit zur Telearbeit. Diese ist aber nicht überall machbar. Und das hat mehrere Gründe.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    2
    Pixelghost
    18.02.2021

    @Napp, Ihre personenbezogenen Daten haben eigentlich bei niemandem zu Hause etwas zu suchen! Verstehen Sie das?
    Für die Mitnahme von personenbezogenen Akten wird man mit bis zu 25000 Euro bestraft. Das lässt das Datenschutzgesetz zu – im übrigen vom deutschen Bürger gefordert, dass der Staat seine Daten schützt.

  • 11
    3
    Napp
    17.02.2021

    Der Staat versagt zuverlaessig an Aufgaben, die er seinen Buergern in aller Selbstverstaendlichkeit aufbuerdet.