Denkmal erinnert an Ehrenbürger

112 Einsendungen haben zur 88. Folge des "Freie Presse"-Fotorätsels die Redaktion erreicht. Heute gibt es ein neues Motiv aus dem Kreis Mittelsachsen.

Freiberg.

Im 88. Fotorätsel suchte "Freie Presse" das im linken Bild gezeigte Geotop in Mittelsachsen. Es zählt zu den bedeutendsten nationalen Geotopen Deutschlands und liegt an der Zwickauer Mulde, hieß es dazu in einem Hinweis.

Von einem Aussichtspunkt an der Südseite kann man weit über das Land bis nach Chemnitz und bei gutem Wetter auch bis zum Fichtelberg schauen. Auch einen Lehrpfad gibt es, der Einblick in einen ehemaligen Steinbruch zulässt. Die Lösung: Es handelt es sich um den Rochlitzer Berg mit seinem Porphyr. Für das 88. Fotorätsel war am 31. Juli Einsendeschluss. Insgesamt 112 Zuschriften erreichten die Redaktion, darunter lagen vier Teilnehmer leider falsch. Aus den richtigen Einsendungen wurden wieder drei Gewinner gezogen. Das sind Fred Lemke aus Penig, Jana Hertel aus Frankenberg und Katja Perkuhn aus Brand-Erbisdorf. Die Gewinner erhalten jeweils einen 50-Euro-Gutschein, den sie in den "Freie Presse"-Shops einlösen können. Wer dieses Mal leer ausgegangen ist, bekommt nun eine neue Chance: Wem ist das Denkmal auf dem rechten Foto gewidmet, und wo befindet es sich? Es wurde für einen Mann errichtet, der wegen seiner Verdienste im Jahre 1893 zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt ernannt worden war. Der Mann machte eine bahnbrechende Erfindung, die noch heute von Bedeutung ist.

MITMACHEN Die Lösung zum heutigen "Freie Presse"-Fotorätsel, es ist die Folge 89, sowie Ihren Namen und Ihre Adresse senden Sie bitte bis zum 7. September an die "Freie Presse"-Lokalredaktion, Kirchgäßchen 1 in 09599 Freiberg, oder per E-Mail an red.freiberg@freiepresse.de. Die Gewinner werden veröffentlicht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...