Forschungsprojekt zur Rohstoffsuche

Freiberg.

Die Audi Stiftung für Umwelt fördert ein Forschungsprojekt zur Gewinnung und Aufbereitung der seltenen Elemente Indium und Germanium an der TU Bergakademie Freiberg. Im Fokus steht eine neu eingerichtete Membrananlage, die sich in 142 Metern Teufe im Forschungs- und Lehrbergwerk Reiche Zeche befindet, wie die Pressestelle der TU mitteilte. Indium und Germanium sind demnach für die Herstellung von Hightech-Produkten von zentraler Bedeutung. Innerhalb der EU ist laut TU eine hinreichende Versorgung jedoch nicht gesichert. Indium werde beispielsweise zur Herstellung von Flachbildschirmen, Touchscreens, Leuchtdioden und hocheffizienten Solarzellen benötigt, Germanium für die Hochfrequenz-Technik, die Infrarot-Optik oder als Katalysator. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...