Großschirmas Bilanz für 2019 geprüft

Großschirma.

Der Großschirmaer Stadtrat hat auf seiner jüngsten Sitzung den Jahresabschluss für das Haushaltsjahr 2019 festgestellt. Wirtschaftsprüfer Frank Hofmann vom Unternehmen Rödl und Partner Dresden sagte: "Der Jahresabschluss entspricht den kommunalrechtlichen Vorgaben." Laut Hofmann erwirtschaftete die Kommune Erträge von 10,1 Millionen Euro, "deutlich mehr als 2018". Das Eigenkapital der Stadt habe sich von 30,5 Millionen Euro (2018) auf 31,3 Millionen Euro erhöht. Und während die Kommune 2019 steigende Gewerbesteuereinnahmen verzeichnete, rechnet Bürgermeister Volkmar Schreiter (FDP) wegen der coronabedingten Herabsetzung der Gewerbesteuer mit sinkenden Steuereinnahmen. Diese würden nur teilweise durch die Zuwendungen des Freistaates von 544.000 Euro aus dem Schutzschirm zur Bewältigung der Pandemie abgedeckt. (hh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.