Immer weniger Infektionen in Mittelsachsen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Lage in Mittelsachsen hat sich im Vergleich zur Vorwoche weiter entspannt: Die Anzahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen ist laut Robert-Koch-Institut von 212,8 auf 132,5 zurückgegangen. Einer der sachsenweiten Hotspots ist Leubsdorf mit einer Inzidenz von 545,8. Auch Hainichen und Leisnig verzeichneten Werte jenseits der 400. Sechs Gemeinden blieben dagegen ohne Neuansteckungen.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.