Jugendliche krempeln Ärmel hoch

Brand-Erbisdorf.

Bei der diesjährigen 48-Stunden-Aktion, die der Kreisjugendring Mittelsachsen organisiert, machen knapp 50 Jugendliche aus Brand-Erbisdorf mit. So wollen die Mädchen und Jungen des Freizeitzentrums JUFZ einen Garten mit Insektenhotel anlegen. Die Mitstreiter des Jugend- und Musikhauses aus Langenau wollen hingegen das Gelände der Einrichtung auf Vordermann bringen und sich unter anderem um eine Grillecke kümmern. Auch die drei Jugendclubs IMI, No Limit und Rote Rüben sind am Start. Ab dem 1. September und bis Ende Oktober läuft die Aktion, bei der Jugendgruppen binnen 48Stunden gemeinnützige Projekte, die sie selbst geplant hatten, umsetzen. Ziel ist laut Kreisjugendring, "etwas Bleibendes für die Allgemeinheit zu schaffen". (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...