Jugendpreis: Vorschläge erwünscht

Stadt nimmt ab sofort Empfehlungen entgegen

Freiberg.

Nachdem die diesjährigen Preisträger feststehen, können nun neue Vorschläge für die Vergabe des Jugendpreises 2021 eingereicht werden. Bis zum 31. Dezember dieses Jahres sollten die Vorschläge ans Büro des Oberbürgermeisters, Obermarkt 24 in 09599 Freiberg, gerichtet werden. Die Vorschläge aus dem Vorjahr bleiben dabei weiter für die Auswahl gültig, teilte die Stadtverwaltung mit.

Der Freiberger Jugendpreis wird seit 1997 ausgelobt. Er kann jährlich an Jugendliche oder jugendliche Personengruppen vergeben werden. Dieses Jahr erhält ihn die Fachgruppe Kinder und Jugend der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, da die Mitglieder in zahlreichen Festumzügen nachhaltig und positiv den Bekanntheitsgrad der Universitätsstadt steigern. 2019 bekam den Preis das Nachwuchsensemble des Bergmusikkorps Saxonia Freiberg für seinen kontinuierlichen Einsatz, jungen Menschen ein Instrument näher zu bringen und den Erhalt des Bergmusikkorps zu sichern. Der Preis ist bei Einzelauszeichnung mit 250 Euro dotiert, bei Auszeichnung einer Personengruppe mit 500 Euro. (ug)www.freiberg.de


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.