Kristallbrunnen ist verschwunden

Das Bauwerk am Freiberger Wasserberg drohte einzustürzen. Ob es saniert und wieder aufgebaut wird, darüber sollen die Bergstädter mitentscheiden.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Juri
    20.08.2019

    Interessant wäre doch, was Volker Benedix heute über das Gemeinschaftswerk mit Gottfried Kohl, der sich nicht mehr dazu äußern kann, denkt.
    G. Kohl und V. Benedix sind doch keine zufällig bei uns gelandeten Wanderburschen. Sie haben an zahlreichen Orten viel für ihr, für unser Freiberg getan.
    Bei aller Demokratie! Ein Wort sei doch den Vätern (Vater) vergönnt, bevor die Bürger entscheiden.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...