Malwettstreit mit Emse und Jo

Aufruf: Kinder können Familienplaner mitgestalten

Freiberg.

Seit drei Jahren bringen die Stadtwerke Freiberg gemeinsam mit dem Johannisbad einen Familienplaner heraus, präsentiert von der Emse der Stadtwerke und dem Jo des Johannisbades. Dafür hatten in der Vergangenheit viele Kinder oder Kindergartengruppen Bilder von den beiden Maskottchen gemalt.

"Für die Ausgestaltung des Familienplaners 2020 benötigen beide Unternehmen jetzt wieder Unterstützung und rufen zum Malwettbewerb auf", teilt Silke Liebscher von den Stadtwerken mit. Im Rahmen dieses Wettbewerbes, bei dem den Kindern kleine Preise winken, suchen die Stadtwerke und das Johannisbad besonders schöne und selbstgemalte Bilder von der Emse und dem Jo (einzeln oder zusammen).


Einsendeschluss ist der 20. September. Abgegeben werden können die Kunstwerke persönlich bei den Stadtwerken oder im Johannisbad. Eine Jury wählt die Sieger aus. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...