Marode Straße wird ausgebaut

Cämmerswalde.

Sperrung in Cämmerswalde: Ab heutigen Montag wird der dritte und letzte Abschnitt der Ortsdurchfahrt vom Abzweig Clausnitz bis zum Ortsausgang Cämmerswalde ausgebaut. In die Hauptstraße (Kreisstraße 7735) werden laut Kreissprecher André Kaiser rund 1,3 Millionen Euro investiert. Die Straße sei zu schmal und schlecht entwässert gewesen, habe große Risse und Unebenheiten. Die Straße wird auf 763 Metern 5,50 Meter breit ausgebaut. Der Straßengraben, eine Stützwand, Durchlässe und Straßenentwässerung werden erneuert. Geplantes Bauende ist der 2. Oktober. Die Straße wird während der Arbeiten gesperrt, umgeleitet wird über Neuwernsdorf und Rauschenbach. (hh)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.