Mekka der Modelleisenbahner

Zum zweiten Mal findet im Helbigsdorfer Vereinshaus eine Börse für die Freunde der kleinen Bahnen statt. Aus gutem Grund.

Helbigsdorf.

Als sie im vorigen Jahr die erste Modellbahnbörse im Helbigsdorfer Vereinshaus organisierten, fragten sich die Organisatoren: Werden genügend Interessierte in den Muldaer Ortsteil kommen? Die Befürchtungen erwiesen sich als unbegründet. Mehr als 250 Besucher schauten bei der Börse vorbei. Das berichtet Katrin Weigold vom Helbigsdorfer Ortsverein "Drei weiße Birken", der als Veranstalter fungierte. Und mehrere Modelleisenbahnf-reunde hätten sich beim Verein erkundigt, ob es in diesem Jahr eine Wiederholung gibt. Deshalb findet nun am Sonntag eine Neuauflage statt.

Von 10 bis 14 Uhr wird sich der alte Gasthof Helbigsdorf, den der Ortsverein mit Unterstützung der Gemeinde und mit Zuschüssen zu einem Vereinshaus umgebaut hat, zu einem Mekka der Modelleisenbahner verwandeln. Laut Katrin Weigold haben sich bislang acht Händler aus der Region Chemnitz, Dresden und näheren Umgebung sowie zahlreiche Mitglieder des Freiberger Modelleisenbahnclubs 1965 (MEC) mit einem ganz unterschiedlichen Sortiment für die Börse angemeldet. Zudem werde der Freiberger MEC auf der Bühne des Saals seine Gartenbahnanlage aufbauen - als Attraktion für die kleinen und großen Gäste.

Doch das ist nicht alles: "Weiterhin werden wir wieder Dokumente zur Eisenbahngeschichte der näheren Umgebung zum Stöbern bereitstellen und verschiedene Filme zu historischen Bahnanlagen der Region zeigen", kündigt Katrin Weigold an.

Der Helbigsdorfer Modelleisenbahn-Freund Michael Fiebig hatte die Börse im vorigen Jahr mit angeregt. Auch er freut sich, dass es jetzt eine Fortsetzung gibt. "Die Börse ist wirklich sehr gut angekommen - auch bei den Händlern", so Fiebig.

Nur eine kleine Hürde gibt es: Weil seit dieser Woche die Helbigsdorfer Ortsdurchfahrt eine neue Asphaltdecke erhält, kann das Vereinshaus nur aus Richtung Großhartmannsdorf erreicht werden. Aus Richtung Mulda müssen Autofahrer die Umleitung über Zethau, Mittelsaida und Großhartmannsdorf nehmen. "Wir hoffen trotzdem auf viele Besucher", sagt Katrin Weigold.

Die zweite Modellbahnbörse findet am Sonntag von 10 bis 14 Uhr im alten Gasthof (heute Vereinshaus) Helbigsdorf statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...