Stühlerücken im Freiberger Stadtrat

Marco Weißbach rückt für Werner Helfen nach

Freiberg.

Mit einer Schweigeminute hat der Freiberger Stadtrat in dieser Woche seines im September verstorbenen Mitglieds Werner Helfen gedacht. Es sei eine traurige Pflicht, wie es Bürgermeister Holger Reuter formulierte, per Beschluss das Ausscheiden des verdienten Mannes aus dem Stadtrat festzustellen.

Erster Nachrücker für Werner Helfen in die FDP-Fraktion wäre Rico Blumstein gewesen. Dieser hatte jedoch aus persönlichen Gründen die Übernahme des Mandates abgelehnt, unter anderem deshalb, weil er in naher Zukunft aus dem Stadtgebiet wegziehe. "Das sind aus unserer Sicht nachvollziehbare Gründe", sagte Oberbürgermeister Sven Krüger. An Stelle von Blumstein rückt so Marco Weißbach nach, was der Stadtrat bei einer Enthaltung beschloss. Der 1976 geborene Freiberger ist Vorsitzender der mittelsächsischen FDP. (wjo)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...