Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Großvoigtsberg.

Mit dem Rettungshubschrauber musste am Dienstagvormittag ein schwer verletzter Motorradfahrer nach einem Unfall auf der B 101 in Großvoigtsberg ins Krankenhaus geflogen werden. Die Bundesstraße war etwa zwei Stunden gesperrt. Wie Daniela Koenig von der Polizeidirektion Chemnitz bestätigte, überholte der 59-jährige Motorradfahrer, als eine 62-jährige Fahrerin mit ihrem Auto in den Klötzerweg abbog. Die Frau war mit ihrem Honda auf der B 101 aus Richtung Siebenlehn in Richtung Freiberg unterwegs. Der Mann hatte mit seiner Kawasaki trotz durchgehender Mittellinie die vorausfahrenden Fahrzeuge überholt. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Honda, wobei der Motorradfahrer über seine Maschine geschleudert wurde und schwer verletzt auf dem Feld liegen blieb. Auch die 62-Jährige wurde schwer verletzt und musste durch die Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden. Die Wehren aus Großschirma, Großvoigtsberg und Hohentanne waren mit 25 Mann und vier Fahrzeugen vor Ort. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro. (smc/ug)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.