Wo Ehepaare sich besonders wohlfühlen

In Hainichen läuft wieder die Hochzeitswoche

Hainichen.

Bereits seit 2008 lädt die Stadt Hainichen Ehepaare, die im betreffenden Jahr ein Ehejubiläum feiern können, zu einer Veranstaltung innerhalb der Marriage Week, einer Hochzeitswoche, ein. Am Montag gab es den Empfang zum 13. Mal im Rathaussaal, dort aber wohl letztmalig. "Kommendes Jahr soll der Abend im wiedereröffneten Neorokokosaal des Goldenen Löwen stattfinden", erklärte Bürgermeister Dieter Greysinger (SPD).

44 Ehepaare waren dieses Mal der Einladung gefolgt. Die vier am längsten verheirateten Ehepaare erhielten aus den Händen des Stadtoberhaupts einen Blumenstrauß. Ursula und Wolfgang Jahns sind 2020 67 Jahre miteinander verheiratet (Steinerne Hochzeit), Wera und Wolfgang Riedel seit 66 Jahren, Erika und Wolfgang Lippmann sowie Elfriede und Helmut Schmidt jeweils 65 Jahre, was als Eiserne Hochzeit bezeichnet wird.

Im Programm setzte Robin Nahler am Flügel musikalische Akzente. Das Pfarrerehepaar Diemut und Friedrich Scherzer zeigte einen Sketch zum Thema "Wer hat in der Ehe den Hut auf?". Liddy Rückert präsentierte auf dem Laufsteg Hochzeitsmode vergangener Tage. Mit Stadtrat Thomas Kühn gab es weitere Auftritte, unter anderem bei einem Sketch aber auch als Hochzeitspaar. Viel Applaus erhielten auch David Fankenhänel und Stephan Wild vom Hainichener Familienzentrum für ihren musikalischen Auftritt mit Westernsongs mit nachdenklichen deutschen Texten. Viel Aufmerksamkeit bekam der Lichtbildervortrag über die 90-jährige Geschichte der Talsperre Kriebstein des langjährigen Geschäftsführers des DRK-Kreisverbands Döbeln-Hainichen, Siegfried Scharf.

Im Standesamtsbezirk Hainichen hatten sich im Jahr 2019 insgesamt 70 Paare das Jawort gegeben, drei mehr als im Jahr zuvor. Davon fanden 24 Eheschließungen im Herfurth'schen Haus, neun im Rathaussaal und 37 auf der zum Standesamtsbezirk gehörenden Burg Kriebstein statt. Für 2020 gibt es schon jetzt 26 Anmeldungen für Eheschließungen. Drei Paare wollen am 20.02.2020 heiraten. Auch für den Schalttag am 29. Februar liegt nun eine Anmeldung vor. (fa)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...