Autobahnzubringer ausgebaut

Döbeln/Rochlitz.

Der Ausbau der Bundesstraße 175 zwischen Gewerbegebiet Döbeln Ost und der A 14, der sogenannten Gakendelle, ist eines der umfangreichsten Bauvorhaben im Bereich der Bundesstraßen in Sachsen. Nach über zwei Jahren Bauzeit erfolgte am Donnerstag die symbolische Verkehrsfreigabe. Das teilte ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums mit. Innerhalb des Ausbaus wurden Unfallhäufungsstellen beseitigt, mehrere Gewerbegebiete besser an die Bundesstraße angeschlossen und der Autobahnzubringer Döbeln - A 14 ausgebaut. Die Kosten für den rund 2,3 Kilometer langen Ausbauabschnitt belaufen sich auf rund 23 Millionen Euro. "Mit dem Ausbau wurden Döbeln und seine Gewerbegebiete jetzt leistungsfähig und verkehrssicher an die A 14 angeschlossen", sagte Verkehrsminister Martin Dulig. (bp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...