Bürgermeisterwahl geht in die zweite Runde

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Da keiner der Kandidaten am Wahlsonntag mehr als 50 Prozent der Stimmen erzielte, müssen die Peniger am 11. Oktober nochmals abstimmen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    meynhard
    21.09.2020

    Die Wahlbeteiligung und das Interesse am Stadtlenker ist schon erschreckend niedrig.
    Eine allgemeine Frustration kann ich verstehen aber hier stellen sich 5 Bürger und Einwohner der Stadt zur Wahl.