Ein Festival rund um Schokolade und Kakao

Naschen, sehen, hören und mitmachen auf der Rochsburg

Rochsburg.

Chocolatiers aus aller Welt werden am Wochenende zum 3. Euro-Bean Chocolate Festival auf der Rochsburg erwartet. "Im vergangenen Jahr sind sechs Aussteller gekommen, dieses Jahr sind es 15", sagt Organisator Patrick Walter. Er betreibt die Schokoladenmanufaktur Choco del Sol auf der Rochsburg. Für die Manufaktur, in der Schokolade von der Bohne bis zur Tafel selbst hergestellt wird, werden die Kakao-Bohnen aus Belize und Peru bezogen.

Alle Aussteller, die zum Festival kommen, produzieren auf die Weise: ökologisch, nachhaltig und fair. In Rochsburg können die Besucher Chocolatiers aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Schweden, England, Hawaii, Kanada und Amerika kennenlernen und bei ihnen auch kosten. Ein buntes Programm sorgt dafür, dass jeder in der Familie seinen Spaß hat. So werden am Samstag und Sonntag stündlich Workshops angeboten, Kinder können auf Schatzsuche gehen.

Bereits am Freitag, 19 Uhr, tritt bei der Projektvorstellung "Kakao statt Kokain", einem Film über fair gehandelten Bio-Kakao aus einem alternativen Anbauprojekt in Kolumbien, die Macherin der Filmmusik, Jessie Ann de Angelo aus Mexiko, auf. Am Samstag, 20 Uhr, sind sie und Retrovelo zu erleben.

Das Festival findet vom 3. bis 5. August statt. Karten für die Eröffnung am Freitag kosten 15 Euro. Die Tageskarte für Samstag und Sonntag kostet für Erwachsene je 9, für Kinder bis 14 Jahre 3 Euro; Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Eine Familienkarte (2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder) kostet 20 Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...