Einkaufsnacht als Zugpferd

Hunderte Besucher haben gestern die 4. Peniger Einkaufsnacht genutzt, um durch Geschäfte zu bummeln oder sich von den Kuch´n Lunznern, dem Akkordeonorchester Penig, den Sambatrommlern von Como Vento und weiteren Musikern unterhalten zu lassen. Viele Läden hatten sich Angebote einfallen lassen. So konnten Besucher bei "Trögers Preisbombe" erstmals Entenangeln wie Jasmin (Foto) und dabei Preise fischen. Kinder konnten sich auch schminken lassen, in der Hüpfburg toben oder Karussell fahren. Auf dem Markt präsentierten Autohändler ihre Wagen, bei einer Modenschau wurden neue Trends gezeigt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...