Freude auf Familie, Erholung und Spaß am Meer

Karnevalisten, so könnte man meinen, zieht es in den Ferien mitten in ulkigen Trubel. Dass dem nicht so ist, zeigt Annabell Döring vom Karneval-Club Rochlitz. Die 37-Jährige reist an die polnische Ostseeküste.

Wo geht die Reise hin?

An die polnische Ostseeküste in einen Vorort von Kolberg. Zum Meer sind es von der Unterkunft aus nur zehn Minuten Fußweg.

Waren Sie schon einmal dort?

Ja, zwei Mal schon. Wir haben dort im ersten Urlaub eine Pension gefunden, die uns sehr gut gefällt. Die Leute sind sehr gast- und kinderfreundlich. Das ist wichtig, denn wir haben inzwischen drei Kinder im Alter von acht und zwei Jahren, und unsere Jüngste ist jetzt drei Monate alt.

Warum wollen Sie dort Ihre Ferien verbringen?

Wir wollen einen möglichst unkomplizierten Urlaub in einer Region, in der wir uns schon auskennen. Das ist gut, wenn so ein kleines Kind mit dabei ist. Man kann es entspannter angehen. Wir mögen die Natur und das Meer. Die Kinder können im Wasser planschen, unserer Zweijährigen genügt es auch vollkommen, am Strand mit Wasser und Sand zu matschen. So haben alle ihren Spaß und Erholung. Und wir sind mal aus dem Alltag raus, können uns an einen fertigen Frühstückstisch setzen und unsere Baustelle zu Hause in Rochlitz eine Weile vergessen.

Was erwarten Sie?

Zeit mit der Familie, Erholung, Spaß, nette Leute, gutes Essen. Bisher haben wir dort nur gute Erfahrungen gemacht und wir können uns auch von Jahr zu Jahr besser in englischer und deutscher Sprache verständigen.

Wie sieht für Sie ein gelungener Urlaub aus?

Für uns ist das die Abwechslung zwischen Erholung und Ruhe am Strand und Ausflügen. Die passen wir natürlich dem Alter unserer Töchter an. Es geht in Freizeitparks oder auch zu Bummel in Ortschaften. So wollen wir kindgerecht Land und Leute kennenlernen.

Spielt das Wetter eine Rolle?

An der Ostsee schon. Es müssen keine 38 Grad sein, aber das Wetter warm genug für Strand und Baden. Bei Regen können die Kinder zwar drin spielen und Matschsachen haben wir auch immer mit. Aber bei schönem Wetter macht es mehr Spaß.

Was darf im Urlaub nicht fehlen?

Die Familie steht an erster Stelle. Dann brauchen wir unsere Smartphones, weil wir damit fotografieren und so unsere Erlebnisse festhalten. Außerdem beziehen wir übers Handy auch Informationen zu Ausflügen, Öffnungszeiten und Ähnlichem. Was natürlich auch in ganz schönem Umfang immer mit am Start ist, ist die Kinderausrüstung von Spielzeug über Windeln bis Schnuller.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...