Gasthof-Sanierung kann beginnen

Erlau.

Die Gemeinde Erlau hat 465.885 Euro Fördergeld bewilligt bekommen, um mit der dringend notwendigen Sanierung des Landgasthofs im Ortsteil Crossen beginnen zu können. Laut Kämmerin Manuela Poitz werde die Gemeinde für die Bauarbeiten einen Eigenanteil von 155.295 Euro zur Verfügung stellen. Die Fördermittel stammen aus dem vom sächsischen Umweltministerium neu aufgelegten Programm "Vitale Dorfkerne und Ortsteilzentren im ländlichen Raum". "Wir freuen uns sehr, dass es geklappt hat", sagt die Kämmerin. Denn somit könne mit den dringend notwendigen Reparaturen des Dachs begonnen werden. Auch die Renovierung der Bühne und des Saals sowie der Anbau eines Personenaufzugs sind vorgesehen. Der Gasthof ist marode und muss dringend saniert werden. Voraussichtlich im Frühjahr sollen die Arbeiten beginnen. (ule)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...