Gemeindechefin stößt aufs neue Jahr an

Gefeiert wird in Wechselburg gerne und oft. Damit sich die Veranstaltungen nicht überschneiden, zurren die Organisatoren jetzt den Terminplan fest.

Wechselburg.

Fast jedes Wochenende ist in Wechselburg etwas los. Im Vorjahr verzeichnete die Gemeinde 98 Veranstaltungen. Ähnlich viele sollen es 2019 werden. Die erste Veranstaltung hat mit dem gut besuchten Weihnachtsbaumverbrennen, organisiert vom Jugendclub und der Wechselburger Band Bleeding Aces, am Samstagabend bereits stattgefunden. Mit Wintergrillen und Fasching geht es im Februar weiter. "Natürlich werden wir wieder dafür sorgen, dass nachts die Straßenbeleuchtung brennt, sodass unsere Narren gut und sicher nach Hause kommen", sagte Bürgermeisterin Renate Naumann (CDU) am Rande des Neujahrsempfangs.

Bei diesem haben am Freitagabend Vertreter von Vereinen, Kindereinrichtung und Kirchen besprochen, was wann wo in der Gemeinde dieses Jahr stattfindet, sodass sich Veranstaltungen nach Möglichkeit nicht überschneiden. Bislang stehen laut Plan schon 70 unterschiedliche Events an - vom traditionellen Hähnewettkrähen am 1. Mai über High- land-Games, Dorf- und Erntefest sowie zahlreiche kirchliche Veranstaltungen und verschiedene Konzerte. "Das muss man erst einmal auf die Beine stellen", betonte die Bürgermeisterin.

"Ich freue mich, dass so viele Gäste der Einladung gefolgt sind. Das zeigt, dass es in Wechselburg viele engagierte Leute gibt, die im Ort etwas auf die Beine stellen. Darüber bin ich sehr froh", sagte Naumann nach dem Empfang. Jetzt wird im Rathaus der Veranstaltungsplan 2019 festgezurrt und noch ausstehende Termine eingefügt.

In einem Rückblick würdigte Bürgermeisterin Naumann die Organisatoren aller Veranstaltungen. Besonders hob sie das dreitägige Fest anlässlich des 850-jährigen Bestehens von Wechselburg im Juni hervor. "Manch einer konnte sich unter der Häuserwanderung nichts vorstellen", sagte sie, "und dann sind so viele Menschen durch den Ort gezogen, haben gar zwei Mal an der Führung teilgenommen, Konzerte erlebt und ein großes Ehemaligentreffen", sagte sie.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...