Geringswalder kicken in Zettlitz

Geringswalde/Zettlitz.

Nachdem Mitte Juli eine Brunnenbaufirma am Geringswalder Waldsportplatz auf Wasser gestoßen ist, geht die Sanierung des Spielfeldes des Fußballclubs SV 94 zügig voran. So ist laut Vereinschef Mike Leye die Zisterne bereits gesetzt und wird aktuell mit Wasser befüllt. In dieser Woche sollen die Gräben für die Bewässerung mit unterirdisch verlegtem Rohrsystem und angeschlossenen Regnern und Sprühdüsen verlegt werden. Da ein Spielbetrieb nach Einschätzung Leyes dadurch bis April kommenden Jahres in Geringswalde nicht möglich ist, trainieren die Fußballer vom SV 94 seit Kurzem auf dem Gelände des Fußballsportvereins (FSV) Zettlitz. "Wir sind der Gemeinde und dem Sportverein sehr dankbar, dass uns diese Möglichkeit eingeräumt wurde", sagt Leye. Das nächste Punktspiel, das die Geringswalder in Zettlitz bestreiten, ist für den 20. September angesetzt. (grün)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.