Grundschulen wieder voll

Rochlitz.

Die Wiederöffnung der Grund- und Förderschulen scheint den Nerv der meisten Eltern und Schüler zu treffen: 97 Prozent aller Grund- und Förderschüler im Landkreis sind am Montag wieder zur Schule gegangen. Wie Kerstin Fechert vom Landesamt für Schule und Bildung mitteilt, haben bei 10.617 Grundschülern nur 326 Eltern entschieden, ihr Kind nicht wieder in den Präsenzunterricht zu schicken. Das ist möglich, da aufgrund der Pandemie die Schulbesuchspflicht für Grundschüler aufgehoben ist. Landesweit seien 3,7 Prozent der Eltern skeptisch gegenüber der vorsichtigen Öffnung der Schulen zum jetzigen Zeitpunkt, so die Sprecherin. In Mittelsachsen sind es 3,1 Prozent der Eltern. "Wir haben etliche besorgte Schreiben, Nachrichten und Anfragen bekommen, sowohl von Eltern, die sich die Schulöffnung wünschen als auch von Eltern, die das als nicht richtig empfinden. Häufiger wurde der Wunsch nach Öffnung geäußert. Die Zahlen bestätigen das deutlich", sagt Fechert. Seit Montag werden auch knapp 4000 Schüler in Abschlussklassen unterrichtet. (cor)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.