Hermsdorfer Zisterne kommt

Zettlitz.

Der Auftrag zum Bau des Behälters für den künftigen Löschwasserspeicher in Hermsdorf geht an die Wolf System GmbH aus dem bayerischen Osterhofen. Dafür sprachen sich die Zettlitzer Gemeinderäte einstimmig aus. Kosten: rund 33.400 Euro. Die Arbeiten für den Erdaushub, die vom Bau abgekoppelt sind, sollen im August vergeben werden. In das Projekt, das Anfang Oktober starten soll, fließen Fördermittel des Landes Sachsen in Höhe von 48.000 Euro ein. (grün)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.