Junge Feuerwehrleute trainieren für den Ernstfall

Beim 40-Stunden-Dienst lernt der Nachwuchs nicht nur Nützliches. Auch Sport und Spiel kommen nicht zu kurz.

Wechselburg.

Es war spannend, abenteuerlich, lustig und vor allem lehrreich: das Wochenende, das 13 Mitglieder der Wechselburger Jugendfeuerwehr verbrachten. Es war das zweite Mal dass sie einen sogenannten 40-Stunden-Dienst absolvierten. "Wir haben für das gemeinsame Wochenende, das von Freitagabend bis Samstagvormittag dauert, einen Namen gesucht und fanden den 40-Stunden-Dienst passend", erklärt Marcus Theuer, Leiter der Jugendfeuerwehr. Zusammen mit Sebastian Sacher und Erik Hesse gestaltete er es zu einer Mischung aus Ausbildung und Freizeitgestaltung.

Start war am Freitag, 17 Uhr mit dem Aufbauen der Zelte am Feuerwehrgerätehaus. Schon eine halbe Stunde später rückten die 8- bis 15-Jährigen zum ersten Einsatz aus: Der Sportplatz des TSV Wechselburg wurde gewässert. "Dazu musste eine sogenannte lange Wegstrecke aufgebaut werden, also mehrere Schläuche gekuppelt werden", erklärte Theuer.

Die erste Ausbildungseinheit am Samstag folgte unmittelbar nach dem Frühstück: Es wurde das Verhalten beim Löscheinsatz geprobt. Sportlich - denn auch Kondition gehört zum Feuerwehrdienst - ging es weiter: zunächst mit dem Schlauchboot nach Rochlitz, dann zu Fuß zurück nach Wechselburg, wo ein Alarm zum örtlichen Lebensmittelladen rief, weil eine gefährliche Flüssigkeit ausgelaufen war. "Die entpuppte sich aber als Fassbrause und konnte bedenkenlos durch Trinken entsorgt werden", so Theuer. Weitere Einsätze waren eine technische Hilfeleistung, die Suche nach einer vermissten Person sowie eine Türnotöffnung. "Die Kinder waren voll Begeisterung bei der Sache. Sie haben gezeigt, dass sie das, was sie das Jahr über gelernt haben, auch anwenden können", zog Theuer gestern Bilanz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...