Junger Mann von Auto erschlagen

Ein 36-Jähriger aus dem Raum Rochlitz ist bei einem Unfall zwischen Geithain und Wechselburg ums Leben gekommen. Die Ursache für das Unglück stand gestern noch nicht fest.

Wechselburg/Carsdorf.

Drama zwischen Geithain und der Kreuzung an der Grünen Tanne: Ein junger Mann ist von seinem eigenen Auto erschlagen worden. Der 36-Jährige kam in der Nacht zum Montag mit seinem Mercedes-Van auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab. Danach überschlug sich das Fahrzeug mit Rochlitzer Kennzeichen laut Polizeiangaben mehrfach. Der Mann wurde dabei aus dem Wagen geschleudert - und dann unter dem Auto eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle, teilte die Polizeidirektion Chemnitz gestern mit.

Zur Unfallursache äußerte sich die Polizei gestern nicht - die Ermittlungen dauerten noch an, hieß es. Laut "Freie-Presse"-Informationen soll der Mann schnell unterwegs und nicht angeschnallt gewesen sein. Außerdem sei die Straße etwa 200 Meter vor der Einfahrt nach Breitenborn gegen 22 Uhr nass gewesen. Die Rettungskräfte waren demnach von einem Autofahrer informiert worden, der ein Auto auf dem Feld hat stehen sehen. Weder Polizei noch Landratsamt wollten dies bestätigen.

Die Wechselburger Feuerwehr war mit neun Mann am Einsatzort. Mit Hilfe eines Hebekissens hoben sie das Fahrzeug an und bargen das Unfallopfer. Der Einsatz dauerte von 22.30 Uhr bis 1.30 Uhr, sagte Einsatzleiter Uwe Hielscher.

Auf der Straße zwischen Geithain und der B 175/Grüne Tanne gibt es vereinzelt Unfälle - ein Unfallschwerpunkt sei die Piste laut Polizei allerdings nicht. So hatte es zwischen der Einfahrt nach Breitenborn und B175 in diesem Jahr zwei Kollisionen gegeben. Dabei handelte es sich um einen Sachschaden, bei dem der Fahrzeugführer von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrszeichenträger stieß. Laut Einsatzkräften aus Geithain und Narsdorf verleite die kerzengerade Straße zum Rasen; teils unterschätzten Autofahrer bei Überholmanövern die Abstände zu entgegenkommenden Fahrzeugen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...