Koffermarkt geht in die zweite Runde

Handgefertigte Produkte zu Königshainer Dorffest

Königshain.

Freude an handgemachten Produkten zu haben, miteinander ins Gespräch zu kommen und auch zu erfahren, was die Leute im Ort so alles selbst herstellen - das war der Gedanke des ersten Koffermarktes, der im vergangenen Jahr zum Königshainer Vereinsfest stattfand. Die Idee kam sehr gut an - und so wird es auch in diesem Jahr einen Koffermarkt zum Fest geben. Das teilten die Organisatorinnen Christine Winkler-Dudczig und Judit Ulbricht mit. "Das Konzept ist nicht neu", so Christine Winkler-Dudczig. Sie hatte im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Stadtteilarbeit in Dresden, von wo aus sie vor fünf Jahren wieder in ihren Heimatort zog, solche Märkte schon mit organisiert. So kann zum Dorffest am 22. Juni wieder Selbstgemachtes aus alten Koffern angeboten werden. Die Palette ist breit gefächert: Gaumenfreuden, Florales, Genähtes, Gemaltes, Lampen, Schmuck bis hin zu virtuellen Erlebnissen. Ein Teil der Einnahmen soll in Form einer Spende einem lokalen Projekt dienen, so die Organisatorinnen. Ein weiterer Höhepunkt des Festes wird der Rasentraktor Grand Prix, der dann bereits zum zehnten Mal stattfindet, sein.

Wer mitmachen möchte beim Königshainer Koffermarkt kann sich unter der Handynummer 0176 64290099 melden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...