Leistung vergeben für Breitbandausbau

Rochlitz.

Der Rochlitzer Stadtrat hat die Leistung für die Breitbanderschließung vergeben. Den Zuschlag erhielt das im Saarland ansässige Unternehmen Inexio Informationstechnologie und Telekommunikation. Der Auftrag für die Schaffung des schnellen Internets hat ein Volumen von rund 2,76 Millionen Euro. Wie Oberbürgermeister Frank Dehne (parteilos) sagte, werde der Auftrag allerdings erst ausgelöst, wenn die dafür vorgesehenen Fördermittel durch den Bund und den Freistaat bewilligt sind. Das europaweite Ausschreibungsverfahren für den Breitbandausbau in Rochlitz laufe seit November 2018. Die Umsetzung des Vorhabens ist bis Ende 2022 geplant, so Dehne. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...