Leistungsschau der Landwirtschaft

In Altmittweida wird Erntedankfest gefeiert. Von Freitag bis Sonntag unterhalten Stars und Sternchen, aber auch tierische Akteure die Besucher.

Altmittweida.

Das Programm für das 22. Erntedankfest rund um den Gasthof "Ritterhof" und auf dem Gelände des Reitvereins in Altmittweida steht. "An den drei Festtagen wird für jeden Geschmack etwas dabei sein", kündigte Bürgermeister Jens-Uwe Miether (parteilos) an. Rund 8000 Gäste erwartet er zum Fest, dass vom Freitag bis zum Sonntag in der Gemeinde mit knapp 2000 Einwohnern gefeiert wird.

Die Besucher können sich unter anderem auf das laut Festorganisator Gert Langer erste sächsische Eselrennen freuen. Bei dem Schauwettbewerb versuchen jeweils zwei Eselführer mit einem der als störrisch geltenden Vierbeiner einen Rundkurs schneller als die Konkurrenz zu bewältigen. Egal, ob gezogen, geschoben oder gelockt wird oder eines der Grautiere auch einmal vom abgegrenzten Weg abkommt, für das Publikum sei das ein Riesengaudi, sagte Langer. Spannung und Unterhaltung versprechen zudem ein Reit- und Springturnier sowie Schauvorführungen mit Pferden, Rindern und Alpakas. "Freie Presse" ehrt den Sieger im Wettbewerb 14 "Springprüfung Klasse M". Das Turnier findet am Freitag, 15.15 Uhr statt.

Im Bühnenprogramm treten prominente Sänger sowie beliebte Musikensembles und Tänzer auf. Mit dabei sind am Samstag unter anderem die Breitenauer Musikanten und Schlagersängerin Regina Thoss. Am Sonntag unterhält das Blasorchester Wiederau zum Frühschoppen, ab 15 Uhr steht der Sänger, Moderator und Entertainer Wolfgang "Lippi" Lippert auf der Bühne.

Am Sonntag beginnt das Programm mit einem Gottesdienst in der Kirche. Anschließend gibt es auf dem Festgelände eine Schau, bei der die für die Milchproduktion in der Region wichtigste Rinderrasse Holstein präsentiert wird. Landwirtschaft und regionale Lebensmittel stehen in vielfältiger Weise im Fokus, erklärte Langer. Verschiedene Schauen zeigen Geflügel-, Klein- und Nutztiere. Jäger, Pilzberater und Obstsortenbestimmer sind vor Ort, berichten von ihrer Tätigkeit und geben Tipps. Besucher können sich zudem über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Landwirtschaft informieren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...