Mittweida prüft Verkehrsfragen

Mittweida/Rochlitz.

Nachdem am Dienstag bekannt wurde, dass das zentrale Impfzentrum für Mittelsachsen auf dem Gelände des Simmel-Centers in Mittweida entsteht, prüft die Stadt nun verschiedene Verkehrsfragen. Laut OB Ralf Schreiber (CDU) wird damit gerechnet, dass etwa 100 Personen pro Stunde in dem Zentrum behandelt werden. Aus Sicht der Stadt stehen dafür ausreichend Parkplätze auf dem Gelände zur Verfügung. Die Stadt prüfe derzeit, ob die Schillerstraße, über die die Zufahrt zum Gelände erfolgt, aufgrund der zusätzlichen Verkehrsbelastung für einen begrenzten Zeitraum zur Einbahnstraße umfunktioniert wird. Zudem erarbeite die Stadtverwaltung einen Beschilderungsplan. (lkb)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.