Mühlau erhöht die Abwasserpreise

Abwasser-Mitarbeiter André Stoll kontrolliert die Kläranlage in Mühlau, die 2008 in Betrieb gegangen ist. Wegen der Investition und erhöhter Preise verändern sich zum 1. Januar 2019 die Abwassergebühren für die Bürger. Für einen Kubikmeter Schmutzwasser, welches im Klärwerk gereinigt wird, werden statt bisher 1,53 dann 1,84 Euro fällig. Die Benutzungsgebühr für die Bürgermeisterkanäle steigt von 44 Cent auf 92Cent je Kubikmeter. Die Niederschlagswassergebühr erhöht sich von 27 auf 32 Cent pro Quadratmeter abflussrelevanter Fläche und Jahr. Alle Grundgebühren bleiben unverändert. Mühlau betreibt die Abwasserentsorgung selbst, andere Orte beauftragen Zweckverbände. Der ZWA in Hainichen, der auch für Penig und Lunzenau zuständig ist, diskutiert zurzeit Preisveränderungen, sagt der technische Betriebsleiter Ulrich Pötzsch. Details könnten noch nicht genannt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...