Mühlau verzichtet auf LED-Lampen

Mühlau.

Die Entscheidung über die Umstellung der Straßenbeleuchtung in Mühlau auf LED-Lampen ist vertagt. Die Gemeinderäte konnten sich jetzt nicht einigen. Bürgermeister Frank Petermann (Alternative für Mühlau) reagierte enttäuscht. "Nun schieben wir es wieder vor uns her", sagte er. In der Debatte hatte er Zweifel geäußert, ob es Mühlau bei einem späteren Beginn überhaupt schaffen könne, die Investition wie geplant mit Fördermitteln umzusetzen. Der Förderzeitraum laufe bis zum März 2021. Im Haushalt sind für das Vorhaben 262.000 Euro eingeplant. Gerechnet wird mit einer Zuwendung von 150.000 Euro. Aktuell sei der Zeitpunkt schlecht, begründeten Räte ihr Zögern. Fördermittel seien nicht alles, wenn das Geld in der Gemeindekasse für den Eigenanteil nicht ausreiche, sagte Gemeinderat Mario Windrich. Laut Frank Rüger (beide Mühlauer Vereine) müsse Mühlau zudem binnen weniger Monate ein Lösung finden, wie ab Januar 2021 das Abwasser aus dem Gewerbegebiet entsorgt wird. (tür)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.