Neujahrskonzert: Stadt sucht Lösung

Penig.

Das 17. Peniger Neujahrskonzert soll am 12. Januar stattfinden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, werde wegen der Coronapandemie an einer Lösung gearbeitet, damit die Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden können. Da ab Anfang Dezember eine neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Kraft trete, bittet die Stadtverwaltung alle Interessenten bezüglich des Kartenvorverkaufs noch um etwas Geduld. "Das Konzert soll mit einem Hygienekonzept, ähnlich wie das Konzert am 3. Oktober dieses Jahres, in der Peniger Stadtkirche stattfinden", heißt es aus der Verwaltung. In diesem Jahr am 14. Januar konnte das 16. Neujahrskonzert noch ganz normal über die Bühne des Kultur- und Schützenhauses gehen. 275 Gäste erlebten im ausverkauften großen Saal das traditionelle Musikereignis. Die Vogtland Philharmonie spielte heitere Melodien aus Oper, Operette und Musical zum Jahreswechsel. Dorian Keilhack dirigierte und führte durchs Programm. (ule)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.