Penig würdigt Feuerwehrleute

Penig.

Langgediente Feuerwehrleute erhalten auch in diesem Jahr von der Stadt Penig Geld. In Summe schüttet die Kommune 4775 Euro an 24 Ehrenamtliche für ihr langjähriges Engagement in einer der acht Ortsfeuerwehren aus. Das haben die Stadträte jüngst so beschlossen. Der jeweilige Beitrag ist gestaffelt nach Anzahl der aktiven Dienstjahre, wobei alle fünf Jahre mehr Geld an die Kameraden fließt. Wer beispielsweise fünf Jahre lang im Ernstfall ausgerückt ist, erhält 100 Euro. Für eine 25-jährige aktive Mitarbeit gibt es 200 Euro und für 45 Jahre 300 Euro. Für ein halbes Jahrhundert im Dienst der Feuerwehr zahlt die Stadt Penig 325 Euro - immerhin drei Leute erhalten den Höchstbetrag. Außerdem bekommen zehn Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung jeweils einen Präsentkorb im Wert von 30 Euro. In den Peniger Ortswehren engagieren sich momentan 154 Männer und 21 Frauen. Die Alters- und Ehrenabteilung zählt 69 Männer und 16 Frauen. In der Jugendwehr machen 27 Jungen und elf Mädchen mit. Die Kinderfeuerwehr umfasst 19 Mitglieder. (acr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.