Peniger Straße in Thierbach: Stadtrat plant Bau

Schon im kommenden Jahr sollen die Straßenbauer auf dem wichtigen Verkehrsweg anrücken. Die Stadt hofft auf Förderung.

Penig/Thierbach.

Über den Ausbau der Peniger Straße in Thierbach ist im Stadtrat schon oft gesprochen worden. In seiner jüngsten Sitzung hat das Gremium nun entschieden, die Planung für den mehr als 900Meter langen wichtigen Verkehrsweg im Ortsteil zu vergeben. Die Stadt wolle versuchen, im kommenden Jahr mit dem Bau zu beginnen. Dazu sollen Straßenbau-Zuschüsse aus einem Förderprogramm des Freistaates Sachsen beantragt werden, sagte die Leiterin der Peniger Finanz- und Bauverwaltung, Manuela Tschök-Engelhardt.

Gebaut werden solle die Straße in drei Abschnitten, erläuterte Bürgermeister Thomas Eulenberger (CDU). Bei Voruntersuchungen im vorigen Jahr seien die Verhältnisse vor Ort erfasst und eine sinnvolle Unterteilung der gesamten Strecke festgelegt worden.

Ein wichtiges Kriterium für den Bauablauf sei die Entwässerung der Straße. Deshalb solle mit dem Bauen begonnen werden, wo das abfließende Wasser ankomme: an der Brücke über den Dorfbach in der Nähe des Denkmals. Von dort aus solle in Richtung Ortseingang Penig gebaut werden, so der Ortschef.

Die Planung wird laut Tschök-Engelhardt Klarheit über die Gestaltung der Straße und die voraussichtlichen Baukosten bringen. Der Auftrag für rund 216.000 Euro geht an das Rossauer Unternehmen Breitstein und Müller Baubetreuung. Bislang stehe fest, dass die künftige Fahrbahnbreite 5,50 Meter betragen soll. Außerdem solle am westlichen Straßenrand ein 1,50 Meter breiter Fußweg gebaut werden, sagte Tschök-Engelhardt. An der anderen Straßenseite ist laut ihren Angaben als Sicherheitseinrichtung ein sogenannter Schrammbord vorgesehen. Dafür soll ein 50 Zentimeter breiter Randstreifen genutzt werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...