Rezension

In seinem 2017 erschienenen Buch "Courage zeigen - Warum ein Leben mit Haltung gut tut" erzählt Sebastian Krumbiegel aus seinem Leben. Nach den 218 Seiten hat man das Gefühl, als habe man lange mit dem Musiker in einem Café gesessen und geplaudert. Das Buch ist keine Autobiografie. Ohne sich an einen chronologischen Ablauf zu halten, berichtet er von Erfahrungen, die er gemacht hat, sei es in der Schule, beim Thomanerchor, in der Wendezeit oder mit der Band Die Prinzen. Geschrieben in der Ich-Form gibt der heute 52-Jährige seinen Gedanken viel Raum, reflektiert Geschehenes und fragt sich immer wieder, ob er sich - gemessen an seinen eigenen Maßstäben - richtig verhalten hat. Dabei bezieht er klar Position: gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung. Ein Buch, das dem Leser den Menschen hinter dem Musiker ein ganzes Stück näher bringt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...