Rochsburg lockt mit Eduard und freiem Eintritt im November

Das Schloss bietet viele Aktivitäten für Kinder und Familien. Auch die Sicherheit und kleine Annehmlichkeiten hat das Team im Blick. Dafür ist es ausgezeichnet worden - und möchte das mit den Gästen feiern.

Rochsburg.

"Ich bin Eduard, die Fledermaus, und zeige dir die kleinen und großen Geheimnisse auf Schloss Rochsburg." Damit beginnt eine neu angelegte Webseite von Schloss Rochsburg, die sich speziell an Kinder richtet. "Eduard erzählt, die Kinder können aber auch Malvorlagen herunterladen oder kleine Rätsel mit Eduard lösen", sagt Schlosssprecherin Nicky Wehr. Eduard, das Kinder-Maskottchen des Schlosses, führt die Jüngsten per Audioguide durch die Rochsburg und ist auch greifbar, zum Beispiel in der Kostümausstellung, wo es als Adeliger einen blaublütigen Auftritt hat.

Unter anderem für diese Angebote soll Schloss Rochsburg am heutigen Mittwoch mit dem Zertifikat familienfreundliche touristische Freizeiteinrichtung in Sachsen ausgezeichnet werden. "Wir sind sehr stolz darauf und wollen das mit unseren Gästen feiern", sagt Nicky Wehr. Familien haben deshalb den ganzen Monat November über freien Eintritt.

Familienfreundliche Angebote sind auf der Rochsburg bereits seit längerem beliebt - das betrifft das Osterbasteln ebenso wie den Kinderhandwerkermarkt, die Schatzsuche im Schlossgelände, spezielle Führungen für Kinder und den märchenhaften Jahresausklang, zu dem je am Samstag vor Silvester etwa 200 Gäste das Schloss bevölkern.

Aber nicht nur darauf stützt sich die Auszeichnung. So legt man im Schloss Wert auf Sicherheit. "Alle Steckdosen, die für die Kleinen erreichbar sind, haben eine Kindersicherung erhalten", erklärt Nicky Wehr. Zudem habe man für die Sanitärräume eine Wickelkommende angeschafft und lege auch immer einen kleinen Vorrat an Windeln und Feuchttüchern bereit für Familien mit ganz jungem Nachwuchs.

Neu sind laut Wehr auch zusätzliche Spiele - so unter anderem ein großer Murmelspieltisch. "Familien sind für uns eine wichtige Zielgruppe, für die wir auf besondere Weise das Schloss und damit die regionale Geschichte erlebbar machen und ihnen den Aufenthalt zudem so angenehm wie möglich gestalten wollen." www.schloss-rochsburg.de


Eine Auswahl familienfreundlicher Freizeiteinrichtungen in der Region

Burg Mildenstein: Beeindruckende Rittersäle, verrußte Schwarzküchen, riesige Dachstühle und der Bergfried laden zur Besichtigung ein. Höhepunkt ist die Ausstellung mit Maskottchen "Frieder Berg", interaktivem Wimmelbild und Kostümen zum Verkleiden. Es gibt ein Wandpuzzle, Schreibstube und ein Holzmodell zum Selberbauen sowie museumspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche, auch geeignet für Kinder mit Handicap.

Sonnenlandpark Lichtenau: Auch bei Regen gibt es Spielspaß - der 1000 Quadratmeter große Indoorspielplatz liegt direkt am Parkeingang - mit Hüpfburgen, Tischtennis, Kicker, riesigem Piratenrutschschiff, Kletterleuchtturm, Kinderriesenrad und Elektroautos sowie einer gemütlichen Gastro-Ecke zur Stärkung für alle Gäste.

Burg Scharfenstein: Es locken die Mitmachausstellung "Volkskunst mit Augenzwinkern", Weihnachts- und Spielzeugausstellung mit einer Pyramide zum Mitfahren sowie der Kids- Club "Die Zeitgeister". Seit Ende April gibt es im Mittelalter-Dorf, dem neuen Outdoor-Bereich für die ganze Familie, außerdem Spiel und Lernen auf über 400 Quadratmetern.

Museum Oederan: Weben ist langweilig? Von wegen! In der Weberei/Museum Oederan kann man Weben hautnah erleben. Mit einer Sammlung historischer Webmaschinen werden die Besucher in die Geheimnisse der jahrhundertealten Tradition eingeführt. Dabei ist "Wuschel fitzt sich durch ... und webt sich einen Schal" eine Museumsführung mit Musik, Spiel und Spaß nicht nur für Kinder. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...