Rund 200 Infizierte wieder genesen

Freiberg.

Die Situation in Mittelsachsen entspannt sich weiter: Denn seit Sonntag hat das Landratsamt keinen neuen Corona-Fall registriert. 241 Menschen aus dem Landkreis sind bisher nachweislich an dem Virus erkrankt, rund 200 gelten als genesen. Eine genaue Anzahl kann die Behörde nach Angaben ihres Sprechers André Kaiser nicht nennen, da keine Meldepflicht für die Gesundschreibung besteht. Die Pandemie erreichte Mittelsachsen vor etwas mehr als sieben Wochen -am 3. März erkrankte laut Robert-Koch-Institut die erste Person, die im Landkreis lebt, an Corona. Am 5. März fingen sich zwei weitere Mittelsachsen den Virus ein. Da die Symptome binnen eines Zeitraums von zwei Wochen auftreten, wurden der Kreisbehörde die Fälle erst am 14. März angezeigt. Die Erstinfizierten in Mittelsachsen waren drei junge Frauen (Jahrgang 1983, 1984 und 1992) - allesamt waren sie von einer Auslandreise nach Deutschland zurückgekehrt. (acr)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.