Sanierung - Straße in Stein: Ausbau verschoben

Stein.

Die Ortsdurchfahrt durch den Königshain-Wiederauer Ortsteil Stein ist bereits seit Jahren eine Huckelpiste, die in der Region ihresgleichen sucht. "Dort steht wegen der vielen Schäden eine Warnbake an der anderen", sagt Bürgermeister Johannes Voigt (CDU). Eigentlich sollte sich das dieses Jahr ändern. Die Sanierung der Kreisstraße war geplant. Doch das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) habe den Bau verschoben, so Voigt. Grund sei laut Lasuv, dass das Budget für das Staatsstraßen-Bauprogramm 2018 durch die bereits ausgeschriebenen und beauftragten Maßnahmen ausgeschöpft sei. "Damit sind wir zum dritten Mal vertröstet worden und hoffen nun auf eine Sanierung im kommenden Jahr", so Voigt. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...